CASE STUDY

Batchforce hinter den Kulissen von Innolux

CORPORATE CNC PROTOTYPING AUTOMOTIVE

Herausforderung

Zu lange Lieferzeiten von Teilen über traditionelle Kanäle.

Die meisten Zulieferer im Metallbereich sind oft nicht auf die schnelle Produktion und Lieferung von Kleinserien ausgerichtet. Und das ist gerade in der Prototyping-Phase der von Innolux entwickelten Bildschirme entscheidend.

Die Innolux Europe B.V. hat ihren Sitz ebenso wie Batchforce in Heerlen. Die Muttergesellschaft Innolux hat ihren Sitz in Taiwan. Woher kennen Sie sie? Innolux ist einer der größten Bildschirmhersteller der Welt. Sie sind ohnehin die größten in Europa. Angenommen, Sie besuchen uns in Heerlen und nutzen Ihre Navigation. Die Chancen stehen gut, dass der Touchscreen in Ihrem Auto von Innolux hergestellt wurde. Verwenden Sie eine Navigations-App auf Ihrem Smartphone? Dieser Bildschirm könnte auch von Innolux sein.

Wir werden zunehmend damit konfrontiert, dass unsere regulären Lieferanten keine Kapazitäten für dringende Aufträge haben. Wir sehen Batchforce als eine perfekt passende Alternative.
Senior Maschinenbauingenieur bei Innolux

Lösung

Kürzere Lieferzeiten durch Online-Bestellung über Batchforce

Schnelle Lieferung von Teilen, wenn nötig innerhalb von 10 Arbeitstagen. Bei Batchforce machen wir es nicht anders. Deshalb loggen sich die Innolux-Ingenieure häufig in unsere Online-Produktionsplattform ein. Es ist der schnellste und beste Weg für sie, Aluminiumteile für die Prototypen von Monitoren zu bestellen.

  • 3 x schnellere Produktionszeiten
  • Direkte Bestellung durch mehrere Ingenieure
  • 1 zentrale Anlaufstelle

Sie fragen sich, wie Batchforce Ihre Produktionszeiten verkürzen kann?

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.